Hinweise nach der Sitzung

 

Sie haben am Tag Ihrer Sitzung tief greifende Arbeit geleistet, ganz gleich, wie „leicht“ oder „schwierig“ es Ihnen erscheint. Ihr Energiefeld wird sich in den nächsten 2 Wochen weiter reinigen und befreien.

 

Nach der Heilung oder Transformation durch den Energiekörper wird sich der Prozess durch den physischen Körper bewegen. Das kann sofort geschehen oder bis zu 9 Monate dauern (es braucht meist 9 Monate, um neue Zellen zu formen). Der Kopf versteht zuletzt. Das ist für die meisten Menschen oft ein etwas frustrierender Aspekt in der Energiearbeit und der Grund dafür, dass Ihnen Zeremonien und Praktiken gegeben werden, die Sie zur Stabilisierung des Energiefeldes nutzen können, jedoch auch, damit der Kopf die Heilung nicht störend beeinflusst, so dass in der Zwischenzeit die Heilung voranschreiten kann.

 

Geben Sie sich ein paar Wochen Zeit, um alles zu integrieren. Manchmal geschieht die Veränderung sofort und dramatisch. Zu anderen Zeiten ist sie subtiler. Achten Sie auf die subtilen Veränderungen: ein leichter Unterschied in Ihren Gefühlen und in dem, was Sie beim Aufwachen empfinden oder tagsüber wahrnehmen, in Ihren Träumen, in der Qualität Ihres Schlafes, in Ihren Lebensumständen, in der Art, wie Sie sich bewegen und handeln... seien Sie in der Zeit des Heilen und der Transformation freundlich zu sich selbst.

 

Das Wichtigste

 

Trinken Sie viel Wasser, am besten Mineralwasser oder aus einer Quelle. Dies wird Ihnen helfen, Giftstoffe zu beseitigen und den Reinigungsprozess nach Ihrer Sitzung fortzusetzen. Vermeiden Sie 24 Stunden nach der Sitzung Alkohol, Koffein, Zucker oder andere stimmungsverändernde Substanzen und beschränken Sie die Einnahme dieser Substanzen für einen Zeitraum von 21 Tagen.

 

Erlauben Sie sich, früh schlafen zu gehen.

 

Um Ihre Sitzung abzuschließen:

 

  • Nehmen Sie innerhalb von 3 Tagen nach der Sitzung ein Reinigungsbad ein (Richtlinien siehe unten).

  • Machen Sie die „Integrationsarbeit“, die wir während unserer Sitzung besprochen haben.

  • Üben Sie in den Wochen, in denen Sie sich integrieren, tiefe Selbstpflege.

  • Führen Sie innerhalb von 1 Woche nach Ihrer Sitzung eine Zeremonie durch (ein Beispiel ist unten angegeben).

  • Halten Sie Ihr Energiefeld und Ihre Lebensräume energetisch sauber (taugliches Räuchern oder Aurasprays können hier helfend wirken).

 

Zusätzliche Bemerkungen

 

Körperlich: Möglicherweise fühlen Sie sich nach der Sitzung müde, energetisiert oder sogar schon geheilt. Das ist normal, da Sie die von uns geleistete Arbeit integrieren und sich auf Ihren neuen Körper einstellen. Der Körper braucht 2 Wochen, um die Heilung vollständig zu integrieren, 2-3 Monate, um neues Blut zu formen und 8-9 Monate, um einen neuen Körper aufzubauen. Während dieser Zeit hilft es, Ihren Kopf zu stabilisieren und mit Ihren Zeremonien, Praktiken und Übungen fortzufahren.

 

Emotional: Wenn eine Emotion auftaucht, lassen Sie sie zu, nehmen Sie sie wahr und führen Sie dann eine Zeremonie durch, um sie zu transformieren. Einige Beispiele dafür sind die Verwendung eines speziellen Einatmens, um die Emotion zu sammeln, und dann eines Ausatmens, um sie wieder loszulassen. Denken Sie daran, dass Emotionen kommen und gehen wie Wellen am Meer. Beobachten Sie Ihre Emotionen genauso, wie Wellen im Meer, aber vom Strand aus. Es ist energetisch hygienischer, das Ausatmen in einen Komposthaufen oder in ein Kerzenfeuer zu lenken, mit Dankbarkeit für die Befreiung und Transformation. Danken Sie dem Feuer oder der Erde für ihre Hilfe und Kräfte bei der Transformation.

 

Mental: Vermeiden Sie es, übermäßig zu analysieren, voreilig zu interpretieren oder zwanghaft über Gefühle oder Gedanken nachzudenken oder sogar darüber, was während Ihrer Sitzung geschehen ist (oder nach der Sitzung geschehen könnte). Ihr Verstand wird 21-28 Tage brauchen, um neue Gedankenformen und Wahrnehmungen zu entwickeln, wenn Sie diese konsequent praktizieren. Wenn Sie das nicht tun, dauert es länger. Während dieser Zeit sind leichtes Besinnen, einfache Zeremonien, mühelose Kontemplation und stille oder Mantra Meditationen am hilfreichsten. Wenn Sie zerstreute Gedanken erleben, erhöhen Sie die Aufnahme von erdigen Nahrungsmitteln und Wasser für etwa eine Woche, wenn es Ihre Ernährung erlaubt. Erdende Nahrungsmittel sind solche, die die Natur erden. Beispiele sind Wurzelgemüse oder Tees, die die Wurzeln von Pflanzen verwenden. Auch das Hinzufügen einiger Bewegungsmeditationen wie Thai Chi, Qi Gong oder Yoga Nidra kann den Kopf beruhigen.

 

Energetisch: Gehen Sie für 20-40 Minuten pro Tag in die Natur. Verbringen Sie Zeit im Freien, am besten barfuß, oder stecken Sie Ihre Hände bei der Gartenarbeit in die Erde. Sie können auch im Meer schwimmen oder einen Baum umarmen! Suchen Sie sich Orte in der Natur aus, zu denen Sie eine Beziehung entwickelt haben oder die Sie sehr schätzen. Die Erde wird Giftstoffe aus Ihrem physischen und energetischen Körper aufnehmen, Ihnen helfen, Ihre Emotionen ins Gleichgewicht zu bringen und Ihren Kopf zu stabilisieren, während Sie heilen, loslassen und mit Ihrer Sitzung zum Abschluss kommen. Natürlich können Sie gerne ein paar Reiskörner, getrocknete Bohnen, Nüsse oder Früchte, Samen, oder ein kleines, biologisch abbaubares Zeichen der Wertschätzung mitbringen und dalassen, um sich nach Ihrer Zeremonie bei dem Platz in der Natur zu bedanken.

 

Nächste Schritte

 

Beobachten Sie sich nach Ihrer Sitzung regelmäßig Ihre körperliche, geistige, emotionale und spirituell-energetische Ebenen. Nehmen Sie jegliche Veränderungen wahr, ohne diese aber zu werten. Oft sind die Veränderungen zunächst subtil und transformativ und werden im Verlauf Ihrer persönlichen Arbeit immer deutlicher spürbar. Schauen Sie nach 14-21 Tagen, ob es noch etwas anderes gibt, das der Klärung oder Energetisierung bedarf. Wenn nein, seien Sie dankbar und feiern Sie die Transformation, die Sie gemacht haben! Wenn ja, können Sie die nächste Sitzung buchen oder eine weitere Zeremonie zur Klärung durchführen und beobachten, was passiert. Falls Sie eine Frage haben, die Sarah nicht beantwortet hat, schreiben Sie ihr. Sarah bemüht sich stets, diese zu den FAQs hinzuzufügen, wenn sie es kann.

 

Beschreibungen für ein Reinigungsbad, ein zeremonielles Feuer und eine heilende Meditation

 

Reinigendes Bad

 

Nehmen Sie vor dem Schlafengehen ein reinigendes Bad. Vielleicht möchten Sie in den nächsten Wochen mehrere dieser Bäder nehmen oder diese Bäder als monatliche oder wöchentliche Praxis in Ihr Leben integrieren:

 

Mischen Sie 1 Tasse Natron, 1 Tasse Meersalz und 1 Tasse Epsom-Salz in einer Schüssel.

Wenn Sie möchten, fügen Sie dem Salz 10-15 Tropfen eines ätherischen Öls therapeutischer Qualität hinzu.

Nachdem Sie die Zutaten gemischt haben, fügen Sie sie dem Badewasser hinzu.

Wahlweise können Sie dem Wasser auch einen biologischen Badezusatz oder eine kleine Flasche Peroxid hinzufügen.

Machen Sie das Badewasser so heiß wie möglich, ohne sich zu überanstrengen oder zu verbrennen.

Steigen Sie für 20 Minuten ins Bad, atmen Sie tief ein und aus: die Heilung tief einatmen und das Alte ausatmen.

Spülen Sie die Badewanne nach dem Bad gut aus, ohne das Salz zu berühren.

Hinweis: Epsomsalz zieht Giftstoffe aus Ihrem Körper heraus und ins Wasser. Meersalz zieht Energie aus dem Wasser und Badesalz in den Körper. Für das Reinigungsbad nach Ihrer Sitzung ist Epsomsalz erforderlich. Wenn Sie keine Badewanne haben oder kein Bad nehmen können, wirkt auch ein Fußbad oder ein Salzpeeling.

 

Zeremonielles Feuer

 

Finden Sie einen Stock oder einen kleinen verbrennbaren Gegenstand. Dies wird Ihre „Gabe“ sein, damit Sie nach Ihrer Sitzung alle Reste der alten Energie in Ihrem Feld vollständig loslassen können.

 

Mit der Intention, einen heiligen Raum zu schaffen, errichten Sie ein kleines Feuer. Sie können ein Stück Papier oder einen Zahnstocher, eine feuersichere Schale und eine Kerze verwenden, wenn Sie keinen Zugang zu einer Feuerstelle haben.

 

Wenn das Feuer gut brennt (oder die Kerze angezündet ist und harmonisch brennt), ziehen Sie Ihre Opfergabe heraus und fügen Sie drei Atemzüge hinzu:

 

  1. Rufen Sie für den ersten Atemzug alle Gefühle, Gedanken oder Emotionen auf, die nach Ihrer Sitzung noch ungelöst sind, und pusten Sie sie in das Objekt.

  2. Dann pusten Sie mit dem zweiten Atemzug die Intention der Vollendung der Heilung in das Objekt.

  3. Mit dem dritten Atemzug Dankbarkeit gegenüber allen beteiligten Wesen und Energien.

 

Die drei Atemzüge setzen symbolisch alle Energien dieser alten Geschichte frei, rufen zur Vollendung auf, heilen alle beteiligten Wesen - ohne Grenzen zu überschreiten- und ehren das Feuer und die Erde, die Ihnen helfen, alles Ungelöste zu transformieren.

 

Legen Sie die Gabe in das Feuer und beobachten Sie, wie es transformiert (vom Feuer verzehrt) wird. Beachten Sie, wie der Stock brennt und ob Sie die Befreiung spüren können, die in Ihrem physischen Körper geschieht, wenn das Objekt vom Feuer transformiert wird.

 

Beobachten Sie, wie das Feuer abbrennt, oder lassen Sie die Kerze brennen, bis sie auf natürliche Weise erlischt (oder es nicht mehr sicher ist, sie brennen zu lassen). Bitte denken Sie an die Feuersicherheit!

 

Danken Sie der Erde, dem Feuer und den unsichtbaren Helfern. Schließen Sie Ihren heiligen Raum.

 

Trinken Sie viel Wasser und nehmen Sie Ihre Träume wahr, die sich in dieser Nacht ereignen, da es sich um Botschaften handeln könnte, die Ihre Heilung bestätigen oder Informationen für die bevorstehende Reise enthalten.

 

Heilende Meditation

 

Bitte schaut auf meine SoundCloud Tracks. Dort habe ich eine Heilende Meditation hinzugefügt.