Was ist Soul Coaching?

 

Soul Coaching setzt sich helfend und unterstützend ein, wenn man ein bewusstes Leben kreieren möchte - sich selber transformieren, klarer denken, bewusster handeln und Wege finden möchte, die Natur und/in sich selber in Balance zu bringen. Das Soul Coaching regt uns an, Lösungen zu Problemen zu finden, auch wenn es „nur“ im Nukleus der eigenen Familie, der tagtäglichen Arbeit, oder dem, wer man ist, geschieht. Soul Coaching dient dazu, seine eigenen Einsichten und Weisheiten selber anwenden zu können. Mit etwas Hilfe von dem Soul Coach lernt man universelle und persönlich harmonisierende Methoden, Techniken, Zeremonien, Denk- und Herangehensweisen, mit denen man ein für die Gemeinschaft, die Umwelt und einem selber ein gesundes Leben kreieren kann. Dazu gehört, dass man seine Gefühle, Gedanken und Verhaltensweisen wahrhaftig spüren, gesund verarbeiten und gegebenenfalls transformieren kann.

 

Es geht darum, bewusster zu werden, mehr Kapazitäten des Gehirns zu nutzen, die überwiegend unbewussten Verhaltensweisen überwiegend bewusst zu machen, ein mit klaren und gesunden Intentionen geleitetes Leben zu führen und mit einem offenen und wohlwollendem Herz nicht nur sich selber, sondern auch anderen Lebewesen -inklusive der Natur - gegenüberzutreten. Anstatt Gefühle wie Ärger, Neid und die Eifersucht zu unterdrücken oder sie uneinsichtig, boshaft oder unbewusst zu versprühen, oder sich selber mit diesen Energien zu vergiften, lernen wir Wege, das Gefühlte zu fühlen und anstatt darauf zu reagieren, innezuhalten, um zu reflektieren, zu lernen, zu transformieren, und aus dieser Transformation heraus einen friedlichen Handlungsweg zu finden, der sich wahrhaftig auch harmonisch im Inneren anfühlt. Letztes ist dann das Wachstum, und egal wie alt man ist: die Seele lernt und wächst immer weiter!

 

Die Methoden des Soul Coaching sind uns in der „entwickelten“ Welt weniger bekannt. Oft machen wir uns lustig über das, was wir nicht kennen, oder wir sind demgegenüber misstrauisch. Manche dieser Techniken mögen für den Laien vielleicht merkwürdig aussehen oder sich zu einfach anhören, aber sie basieren auf inzwischen fundierten wissenschaftlichen Kenntnissen sowie zeitlosen Weisheiten intakter indigenen Völker überall auf der Welt. Sie funktionieren und sind effektiv. Man kann von außen ein Erlebnis im Inneren ja nicht wirklich erkennen oder beurteilen. Man muss etwas ausprobieren, um zu erleben, ob es hilft. Wenn es hilf, nutzt man die Methoden und wenn nicht, findet man andere Methoden, die einem wahrhaftig helfen. Das Erlebnis selber und die daraus entstehende Transformation sowie die daraus gezogenen Weisheiten und Erkenntnisse sind der Ansatz im Soul Coaching.

Mein Ansatz &  Bewusstseinsarbeit

Wenn wir etwas ändern wollen, dann müssen wir uns ändern. Jeder für sich. 

 

Ich arbeite mit Schemen und Mustern. Ich sehe die Leute nicht als gut oder schlecht, sondern lediglich als:

 

Menschen, die klare und geheilte Intentionen haben und die bewusst und konsequent das Bestreben haben, im Einklang mit sich selber sowie wohlwollend anderen gegenüber leben und handeln zu wollen und diesen Weg dann auch beschreiten. Hier geht es nicht um Perfektion, sondern um ein stetiges Wachsen, ein sich immer mehr Bewusst-Werden und ein beständiges Bestreben, sich in Balance zu bringen bzw. zu halten und Veränderungen vorzunehmen, wenn man sich dessen bewusst wird, dass man nicht in Balance ist. Diese Menschen können bewusst gesunde Muster in der Welt kreieren.

 

Oder:

 

Menschen, die unbewusst oder ungeheilt sind, sich nicht ändern wollen, nicht die Kapazität dafür haben oder nicht wissen, wie man es tun kann oder es nicht wollen. Diese Menschen leben - bewusst oder unbewusst - meist die gleichen Schemata und Muster der vorherigen Generation, des in der Familie gelebten, oder des im eigenen Leben Gelernten: die Menschen, Situationen und Zeiten ändern sich, aber die Muster und Schemen bleiben bestehen: Es gibt kein Heilen und kein Lernen und daher auch kein Wachstum der Seele.

 

Da, wo das Unbewusste lebt, ist Platz für unbewusste Schemen, und wenn wir uns an den momentanen gesellschaftlichen Schemen und Mustern orientieren, sind diese oft ungesund oder sogar schmerzhaft und zerstörend.

 

Wenn man unbewusst ist, können sich Schemen entfalten. Viele dieser Schemen wurden uns von den vorherigen Generationen übergeben. In der Welt der Traumabewältigung, in der ich lange gearbeitet habe, ist inzwischen bekannt, dass es eine Übertragung des Generationsschmerzes gibt. Man hat Seelen- und manchmal auch physischen Schmerz, aber weiß nicht woher (daher der Begriff des Psycho-Somatischen). Es kann sein, dass es gar nicht unser Schmerz ist, sondern der der Vorahnen. Dennoch spürt man ihn persönlich.

 

Ein ausgebildeter Soul Coach hilft Ihnen, ungesunde und nicht-eigene Schemen im Leben zu erkennen, zu verändern oder loszulassen und bewusst und authentisch das zu leben, was man in der Welt fühlen und spüren möchte und dabei andere Lebewesen wohlwollend mit einzuschließen, zu berücksichtigen, oder zumindest nicht zu verletzen. Zudem gewahrt man im Soul Coaching jedem die Chance, sich zu verwirklichen, seinen Träumen auf friedliche Weise nachzueifern, auch wenn diese Verwirklichung eventuell ganz anders aussieht als bei einem selber.

 

Mein Training und meine Erfahrung

 

Ich habe mich fast zwei Jahrzehnte mit der Psyche der Menschen, der persönlichen Transformation, Change, Heilung, Trauma- und Stressbewältigung und der bewussten Lebensgestaltung intensiv auseinandergesetzt. Ich arbeite stetig an mir weiter und strebe an, immer bewusster zu werden und nach meinen geheilten Intentionen zu agieren und mit offenem, wohlwollendem Herz anderen gegenüberzutreten, so dass wir alle zusammen in eine Welt hinein leben können, in der es Platz für alle friedvollen Lebensformen gibt und die voller Freude, Mitgefühl, Harmonie und Gesundheit ist.

 

Ich wende die Methoden an, die ich weitergebe, dennoch heisst das nicht, dass die Methoden, die mir helfen, einer anderen Seele auch helfen. Deshalb lernen ich stetig weiter, um meine Kompetenzen zu erweitern, so dass ich Andere kompetenter coachen kann. Dennoch, ich probiere jede Methode die ich weitergebe selber aus, damit ich einen Bezugspunkt und Erfahrungsschatz sammele und nicht lediglich das Theoretische wiedergebe, das ich mal gelernt oder gelesen habe.

 

Methoden anwenden und bewusst leben heißt nicht, dass man keine Probleme oder Herausforderungen hat, alle(s) mag oder mit Jedem zurechtkommt oder immer fröhlich ist. Es heißt, das Leben und die Vielfalt zu schätzen und andere friedvolle Lebensweisen zu tolerieren, auch wenn man sie nicht versteht. Ja, das ist möglich. Neue archäologische Befunde zeigen uns, dass es Völker ohne Krieg gab. Mehr und mehr verzweigen sich die Wissens-Felder. Wir erkennen, was wir tun können, um nicht nur physisch, sondern auch mental, emotional und seelisch (sprich energetisch) gesund zu leben. Allerdings ist Erkennen, Wissen und Handeln nicht das gleiche.

 

Momentan benutzen wir nur sehr wenig von unserer Gehirnkapazität und unserer menschlichen Sinne... und wenn diese benutzt werden, dann oftmals nicht zum Wohle von einem selber und anderer, sondern meist aus Überlebensängsten (selbst, wenn das wörtliche Überleben momentan nicht in Not ist), oder im schlimmsten Fall: nur der Eigennützigkeit. Gier, Neid, Eifersucht, Hass, Angst, Egoismus, das sind Viren und Krankheiten der Seele, wenn sie auf Dauer in einem leben. Was die Seele krank macht, macht den Körper und Geist auch krank.

 

Mir geht es beim Soul Coaching in der modernen, „entwickelten“, industriellen Welt vorwiegend darum:

 

  1. wie man klare, zeitlose und gesunde Intentionen setzt

  2. wie man Verantwortung für die eigenen Gefühle, Gedanken und Handlungen übernimmt, ohne diese zu verleugnen oder sie in eine Ecke (oder auf andere Leute, Situationen, Umstände etc.) zu schieben

  3. wie man die eigenen Gefühle, Gedanken und Handlungen klar sehen und gegebenenfalls transformieren kann

  4. wie man sich selber energetisch hygienisch und wahrhaftig heilt und transformiert, ohne die ungeheilte Energie in die Umgebung zu versprühen oder sie auf andere abzuwälzen

  5. wie man die Disziplin entwickelt, mit Authentizität, Integrität, Verantwortung und aus gesunden, reinen und geheilten Intentionen und Gefühlen zu sprechen und zu handeln und

  6. wie man seine Weisheiten und persönliche Erkenntnisse klar, rein und auf friedliche Weise ins eigene Leben umsetzt.

 

Man hört auf zu projektieren, nimmt Verantwortung dafür, was man spürt, fühlt, denkt, sagt, wie man agiert und dafür, sich selbst zu ändern. Man sieht die Welt als einen Spiegel des Inneren. Wenn man da Draußen etwas nicht mag, lernt man, wie man dieses Schema im eigenen Leben ändern kann, und tut es dann auch. Und wenn man das tut, dann verändert sich auch die Welt „da Draußen“. Das ist die wahre Bedeutung von Kraft!

Die Kraft der Transformation

 

Kraft ist nicht, die Umwelt, Umgebung oder Andere verändern zu können oder zu wollen. Das ist Beeinflussung, Kontrolle oder Manipulation. Denn was geschieht, wenn die andere Person sich nicht beeinflussen lässt, man die Lebensumstände nicht kontrollieren kann oder man sich selber oder andere nicht mehr belügen oder den Schein aufrecht erhalten kann? Was passiert, wenn alles zusammenbricht: Was wenn das Haus, die Wohnung, der Job, das Auto oder die Beziehung nicht mehr da ist, die Bekanntschaften wegziehen oder einen nicht mehr mögen, man auf einmal auf sich allein gestellt ist, und es keinen gibt, der etwas für einen macht, danke sagt, froh ist, dass man da ist, oder überhaupt einer weiß, dass es einen gibt? Wo ist der Anker dann? Wie verhält man sich würdevoll und anmutig dann? Hat man die Kapazität dafür? Hat man genügend Werkzeuge, um das tun zu können? Hat man die unbewussten Schemen genügend transformiert, damit man sich klar sehend und wahrhaftig fühlend und dennoch nicht leidend oder opferdenkend gegenüberstehen kann -genau in diesem Moment - und sagen kann:

 

„Ich hab Dich lieb, ich sehe Dich, ich sehe Deine wahren Intentionen, Gefühle, Handlungen und ich kann Dir sagen, Du siehst andere als genauso wichtig an wie Dich selber. Du wünscht anderen genau den gleichen Frieden, das gleiche Glück und das gleiche Wohlbefinden wie Dir selber und Du handelst danach, wann immer Du es kannst. In Bereichen, wo Du Dir unbewusst warst, bringst Du immer mehr Mitgefühl und Bewusstsein, damit Du stetig weiter lernen und aus dem, was Du gelernt hast, die Weisheiten entnehmen und Dich selber transformieren kanst. Du schätzt andere Lebewesen und Menschen. Du orientierst Dich an der gesunden Vielfalt, der Harmonie, der Wahrheit und der Liebe im Inneren sowie im Leben. Selbst wenn Du auf der Straße landest und Deine Hand ausstrecken musst, damit Du essen kannst, dann bist Du jemand, der dies mit Anmut, mit Würde, voller Liebe für das Leben und voller Bewusstsein machst, und Du übernimmst Verantwortung für diesen Moment, für Dein Leben und Dein Dasein. Du bist auch jetzt da, um zu lernen, zu heilen, zu wachsen, Deine Gaben mit anderen zu teilen. Halte Deinen Kopf hoch, lern etwas, sei auch hier mit Deinem Herz! Sein anmutig. Ich lieb Dich.“

 

Es geht darum, diese kraftvolle, beständige, liebevolle - nicht von äußeren Umstanden abhängige - Stimme der Seele im Leben zu stärken, aber nicht nur oberflächlich, sondern wahrhaftig, auch wenn es niemand sonst sehen kann. Dazu gehören gewisse Methoden, Techniken, Zeremonien, Erfahrungen, Intentionen und Handlungen, die man lernen kann.

 

Armut oder übermäßiger Reichtum, beide kommt aus dem gleichen Angst- und Armutsdenken, aus der gleichen „Nicht-Genug-Haben“ oder „Nicht-Genug-Sein“-Energie. Die Wellen gehen hoch und runter im Leben, die Seele präsentiert das, was man lernen muss, um zu heilen und zu wachsen. Nur kann man das auch auf liebevolle und freudige Weise tun, und man kann sich stets mit Anmut, Respekt und Würde sich selber und anderer gegenüber verhalten. Darum bin ich nun hier. Um das anderen mitzugeben, besonders in dieser Zeit der Anthropozene, des sechsten großen Aussterbens. Wir brauchen einen Anker der Liebe und der Wahrheit im Inneren, gesunde Intentionen und die daraus folgenden friedvollen, gesunden, heilenden, harmonischen, bescheidenen und freudigen Taten um zu einer gesunden Vielfalt in der Natur und Menschen mit Handlungen sowie einer Präsenz beitragen zu können auf eine Weise die uns und andere nährt.

 

Angst, Hass, Egoismus, Gier, Neid, Eifersucht alleine verursachen keine Krankheiten. Es ist die Unterdrückung dieser Gefühle, die Hilflosigkeit, wie man mit diesen Gefühlen umgeht und das Unwissen, was man mit diesen Gefühlen machen kann oder wie man sie transformieren kann, die zu emotionalen, mentalen, physischen Krankheiten führt. Es ist ein langer Weg vom Fühlen der Energie bis zur Krankheit, genauso wie es ein langer Weg vom Stress zu Burnout ist. Die Energie ist zu lange präsent gewesen (egal ob aus dem eigenen Stolz, der eigenen Besserwisserei oder Rechthaberei heraus oder weil man als Kind etwas erlebt und gesehen, aber niemand einem andere Wege aufgezeigt hat wie man diese Schemen selber heilen und transformieren kann oder ob man unbewusst und daher überwiegend in einer Art fremdgesteuerten Bewusstlosigkeit als Animationsobjekt des Äußeren lebt). Die Kraft des Veränderns lebt nur in einem selber. Dennoch heisst das nicht, dass man an allem Schuld hat, was passiert. Man hat Verantwortung für seinen eignen Teil, ob man sich diesem Teil bewusst ist oder nicht. Jeder trägt zu den Umständen mit bei und wir sind mit diesen beiden Aspekten unabdingbar verbunden.

 

Um sich selber oder jemanden anderem helfen zu können, muss man selber oder derjenige erstmal:

 

  1. die Bereitschaft haben, sich verändern zu wollen 

  2. die Fähigkeit haben, etwas Neues zu lernen 

  3. die Zeit aufbringen, etwas Anderes auszuprobieren 

  4. den Mut aufbringen, sich dem Inneren und dem Unbekannten zu öffnen und

  5. die Kraft haben, dies auch zu tun.

 

Der Weg

 

Es ist ein lebenslanger Weg, der Weg des Sich-Bewusst-Werdens und im Einklang mit diesem Bewusstsein und den geheilten Intentionen zu leben. Daher ist ein Bestandteil der Heilung und Transformation auch, wie man dies auf freudige Weise und liebevoll tut, denn sonst ist der Weg auf Dauer zu anstrengend. Allerdings muss man subtilere Formen der Schemen, der Energien, wahrnehmen können, damit man sich nicht lediglich von einer Krise in die nächste begibt. Je feinfühliger ich bin, desto einfacher kann ich lernen und wachsen. Dazu gehört auch, die Disziplin und Geduld mit sich selber und anderen Menschen zu entwickeln, lediglich ehrliche, friedvolle, harmonisierende Verhaltensweisen und Redensarten an den Tag zu bringen.

 

Ein liebevolles, inspirierendes Leben zu führen und daran ein wahrheitsgetreuer, aktiver und bewusster Teilnehmer zu sein, und gleichzeitig zu einem gesunden Ökosystem beizutragen, unabhängig - und dennoch in Betracht ziehend - von den momentanen Lebensumständen und Herausforderungen, sind Teil des Soul Coaching. Der Weg ist nicht immer einfach, und man fühlt sich anfangs auch oftmals beschämt oder unangenehm. Das ist nicht das Ziel oder die Intention des Soul Coaching, aber es passiert. Diese Gefühle sind wichtig, wenn man eine Veränderung vornehmen möchte. Daher sind auch keine Gefühle in sich „schlecht“. Jedes Gefühl, jedes Gespür hat eine Botschaft, nur muss die Grundorientierung auf Harmonie, das Wohlwollende Miteinander, das friedliche Innere, das Lernen, das Heilen, die gesunde Vielfalt sowie das Wachsen der eigenen Seele und Weisheit ausgerichtet sein.

 

Oberflächliche Zufriedenheit ist nicht anhaltend, unterdrückte Gefühle nicht helfend, manipulierte/manipulierende oder kontrollierte/kontrollierende Handlungsweisen nicht beständig. Wir müssen in die Tiefe! Dieser Weg ist es wert - für den eigenen Seelenfrieden, für den Frieden in der Gesellschaft und für die Gesundheit der Natur. Dieser Weg geht durch das Herz. 

 

Ein Soul Coach hilft uns dabei, wieder zu unseren Sinnen zu kommen und aus diesen Sinnen mit der Kraft unserer bewussten Wahl das Gesündeste, Freudvollste, Wohlwollendste, Liebevollste herauszuholen.

 

Allerdings möchte ich nicht den Eindruck vermitteln, dass Soul Coaching einfach ist oder eine Suche nach Glück oder eine Flucht vom Leben. Nein! Soul Coaching ist:

 

  • das zu hinterfragen, was man tut, 

  • bewusster zu werden und zu leben, 

  • klare und geheilte Intentionen zu setzten, 

  • die Courage haben, das zu spüren was man spürt, ohne sofort darauf zu reagieren,

  • den Willen und Mut zu haben, den geheilten Intentionen und gesunden Gefühlen mit Taten und Worten zu folgen, 

  • stetig weiter ins offene Herz, ins tiefe Herz, zu gehen, um authentischer und einfühlsamer zugleich zu werden, seine Gehirnkapazität zu erweitern und mehr gesundes genetisches Potenzial zu aktivieren und

  • mehr Menschen und Lebewesen in sein Glück und Wohlergehen (anstatt in sein Leid) mit einzubeziehen.

 

Daher ist ein Bestandteil des Soul Coaching auch, Selbstheilungsmethoden und Transformationstechniken zu lernen, und ebenso zu lernen, die Disziplin und Geduld mit sich selber und anderen Menschen zu entwickeln, so dass man letztendlich ehrliche, friedvolle, liebevolle wohlwollende und harmonisierende Verhaltensweisen und Redensarten an den Tag bringt, auch wenn es uns manchmal schwer fällt.

Die Arbeit

Die Arbeit mit mir als Soul Coach ist in der Tat Arbeit, aber sie ist wichtig. Sie entwickelt die Persönlichkeit auf Dauer und steuert die Gemeinschaft oder Gesellschaft in eine heilende, helfende, harmonisierende, friedliche Richtung. 

 

Ich arbeite nicht nur mit dem verstehenden, analytischen Gehirn - der Neocortex -, dem emotionalen, gefühlsbetonten Gehirn - das Limbische Gehirn -, oder mit dem aus Überlebensängsten gesteuerten Gehirn - das Reptiliengehirn -, sondern auch mit dem heilenden, inspirierenden Gehirn, dem sog. Frontallappen. Um letzteres zu aktivieren, muss man üben, genauso wie man das Lesen und Schreiben auch üben muss. Um alle vier „Gehirne“ zu integrieren und manchmal gewisse Gehirne zum Zweck der Heilung temporär zu umgehen, braucht man anfangs oftmals Unterstützung (mehr dazu in meinem Artikel Haupthirne & Heilung). Als Soul Coach stelle ich eine Art Navigationshilfe auf Ihrem Weg der Heilung, Transformation und Selbstverwirklichung dar. Ein Soul Coach kann beim Üben, Verstehen und Navigieren von Energien durch unseren Köper, Geist und Seele helfen.

 

Allerdings möchte ich meine Zeit nicht damit verbringen, das Wissen, was ich mir in all den Jahren angeeignet habe, zu wiederholen. Dafür gibt es Programme, Bücher, Artikel, Filme, Videos etc. von mir oder anderen, die ich empfehlen kann. Ich möchte mich auf das Pragmatische, das praktisch Anwendbare konzentrieren, wie man das Wissen umsetzt um einem Menschen, einer Gruppe, einer Gesellschaft zu helfen, sich selber zu heilen, zu transformieren, das eigene Potenzial zu aktivieren und lernen, es zu leben. Ich möchte den Menschen helfen, ihr Inneres zu navigieren, zu regulieren, und möglichst in Schönschrift an den Tag zu bringen, nicht als eine Art Fassade oder Maske oder Kopie von etwas, was man gesehen hat, sondern als wahre Kunst der Verwirklichung der Seele im alltäglichen Leben.

 

Natürlich kann ich noch viel mehr über jeden einzelnen Aspekt, den ich hier kurz erwähnt habe, schreiben (habe ich teilweise auf den „Zum Stöbern“-Seiten getan). Allerdings hilft mehr Wissen bei der Transformation nur wenig. Umgesetzte Weisheit tut dies. Darauf konzentriere ich mich nun im Soul Coaching.

 

Vielleicht kann Soul Coaching helfen, ein paar Grundsteine für die integrierte Erziehung, Bildung und Gesundheitspflege zu setzten. Auch der Ansatz für Unternehmen kann sich durch Soul Coaching verbessern. Diese universellen Weisheiten, energetischen Methoden, Übungen und Intentionen können dabei helfen, wenn wir bewusst, in Harmonie und gesund (miteinander) leben wollen, wenn das Leben Sinn machen soll, wenn unsere Unternehmen zur Freude und zur Gesundheit der Menschen, Tiere, Pflanzen und Ökosysteme beitragen sollen.

 

Aber selbst wenn sich in den Systemen nichts verändert...

 

In jedem von uns steckt das Potenzial des Erwachens des Herzens, der Transformation und der Heilung. Wenn man dieses Potenzial aktiviert und nutzt, sind neue Lebenswege möglich. Und wenn diese aufgeweckten, transformierten, geheilten, handlungsfähigen, liebevollen, herzoffenen, bewusst im Einklang mit der Natur lebenden Menschen zur Arbeit gehen und in Ihrer Familien sowie in ihrer Gemeinschaft präsent sind, dann sind gesunde Veränderungen in Systemen auch ganz schnell möglich. Man muss nur ein wenig Mut, Willen, Kraft und Zuversicht an (je)den Tag bringen.

Was ist möglich?

Menschen und Lebewesen, die untereinander und mit der Natur kooperieren und harmonisieren, leben gesund und überleben auf Dauer. Das ist nicht nur indigenen Völkern vollkommen klar, sondern auch durch die evolutionäre Biologie bestätigt worden: Es ist nicht der Wettbewerb, der uns als Menschheit nach vorne bringt, sondern die Kooperation und die gesunde Vielfalt.

 

Als Soul Coach möchte ich, dass wir: 

 

  • miteinander kooperieren, uns im Inneren und gegenseitig wohlwollend akzeptieren, unseren Beitrag zum Leben auf einfühlsame, liebevolle und freudige weise leisten, ohne lethargisch zu werden. 

  • weiter in die Tiefe gehen und das Herz weiter öffnen, damit sich das Gehirn weiterentwickeln und mehr gesundes Potenzial, das in unseren DNS Strängen schläft und ruht, aufwecken und sich verwirklichen kann... auch wenn es nicht immer bequem ist oder man auch mal Abstriche machen muss. 

  • lernen, mit unseren Emotionen auf reife und gesunde Weise umzugehen und unsere Gedanken und Gespräche gezielter auf ein Wohlwollendes Miteinander, die Harmonie und friedliches Verhalten ausrichten. 

  • Fremden genau das gleiche Glück, den gleichen Reichtum, die gleiche Freude, die gleiche Liebe im Leben wünschen, die man selber gerne haben möchte, ohne dass man sie dazu zwingt und ohne dass es so aussehen muss wie bei einem selber und ohne dass man das eigene hortet.

 

Wenn wir das tun, bei jeder Tat, an jedem Tag, was wäre möglich?

 

  • Wie könnten diese Familien, Communities, Dörfer und Städte voller gesunder Intention, voller Liebe, voller mental und emotional gesunder Menschen und voller konsequenter Taten aussehen?

  • Wie wäre es, nicht nur am Überleben oder am Leben zu sein, sondern am Aufblühen, Gedeihen und Ernten… alle zusammen, Mensch, Tiere, Pflanzen...wie kann das aussehen? Wie fühlt sich das an? 

  • Wie wäre es, wenn man das überflüssige Gut gerne mit anderen teilt um ihnen die Verwirklichung ihrer Seele zu ermöglichen?

  • Was bedeutet es, geheilt zu sein? Wie würde sich das anfühlen?

  • Wie würde es sich anfühlen, keine Angst vor der Zukunft zu haben, sondern jeden Tag mit Vertrauen im Jetzt zu sein und mit Zuversicht in die Zukunft zu gehen?

  • Wie bedeutet es wirklich, Kinder zu fördern und zu nähren, ihnen wahrhaftig zuzuhören, ohne sie zu manipulieren oder zu kontrollieren, oder meinen es besser zu wissen? 

  • Was, wenn wir Jugendlichen helfen, ihre reinen, inspirierten und gesunden Visionen zu verwirklichen, anstatt zu meinen, dass wir wissen was geht und was nicht, oder wie „Erfolg“ auszusehen hat?

  • Wie groß wäre die Vielfalt, wenn jede Seele in ihrer jeweiligen Gaben gefördert würde und diese Gaben gerne zur Gesellschaft und Natur beitragen könnte?

  • Wie fühlt es sich an, sich von Herzen für andere zu freuen, wenn ihnen etwas Gutes geschieht, ohne einen Hauch von Neid und ohne einen Gedanken auf den Vergleich, das Eigennützige oder die Eifersucht zu verschwenden?

  • Wie würde es sich anfühlen, wenn jede Seele mit Liebe geleitet würde und sich selber authentisch zum Ausdruck bringen kann, darf oder sogar dazu bewegt wird? 

  • Wie wäre es, wenn man wirklich gesehen würde, für die Person die man im geheilten Zustand ist? Wie würde man den Tag angehen, erleben, wenn man so durch die Straßen geht?

  • Was wäre möglich? 

 

Ist es möglich? Ich meine: ja. Aber es ist eine Wahl. Eine Wahl in jedem Menschen, in jedem Moment, in jedem Augenblick. Immer wieder. 

 

… und um wählen zu können, muss man sich erstmal bewusst sein oder werden. Man muss aufwachen… fühlen, spüren, reflektieren, wachsen, heilen, transformieren... gesunde, geheilte, inspirierende, pragmatische, geerdete Optionen kennen(lernen) und den Mut bzw. anfangs die Unterstützung haben, neue und gesunde Wege zu gehen...

 

...auch wenn unsere Liebsten diese (noch) nicht verstehen, oder es Ihnen zu Beginn Angst macht, weil es etwas Neues ist und das Neue anfangs meist Angst macht, obwohl es das nicht tun muss und es zudem nicht helfend oder heilend ist, die Angst zu bestärken. Man muss Ängste wahrnehmen und hinterfragen, damit man Wege finden kann, wie man die eigenen Ängste akzeptiert, spürt und versteht, ohne sich von Ihnen (an)-leiten oder animieren zu lassen.

Ein paar Fragen zu Beginn 

Wir lernen in der Schule, wie man die Zähne putzt oder sich hinter den Ohren und unter den Achseln waschen soll, aber wir lernen nicht die mentale, emotionale und energetische Hygiene: Wie man sich von Gefühlen, Gedanken und Situationen säubert, die einen selber und die Umgebung krank machen wie man gesunde, zeitlose, effektive Intentionen setzt wie man Ängste transformiert oder warum sie überhaupt existieren wie man mit dem offenen liebevollen Herzen und klaren Intentionen im Einklang und zum Wohle der gesunden Vielfalt in der Welt handelt.

 

Ein paar Fragen sind anfangs helfend:

 

  • Warum handelt man so? 

  • Warum fühlt man so? 

  • Wie kann ich mich verändern?

  • Wie kann ich bewusster handeln?

  • Wie kann ich mich selber und andere genau betrachten?

  • Wie kann ich mich akzeptieren, lieben, tolerieren und gleichzeitig ungesunde Schemen in meinen Gedanken und Handlungen ablegen?

  • Was muss ich verändern um zu heilen?

  • Wie definiere ich „Erfolg“? Woher kommt diese Definition? Welche ist für mich wahr?

  • Wie werde ich toleranter und authentischer zugleich?

  • Was ist gesund? 

  • Was ist geheilt?

  • Wie kann ich mein Herz mehr öffnen?

  • Was muss ich heilen?

  • Wie kann ich heilen?

  • Was lässt mich aufblühen?

  • Wie lasse ich Andere aufblühen?

  • Was will ich bewegen? Warum? Wie beeinflusst das Andere?

  • Wie kann ich andere Lebewesen in mein Glück mit einschließen? 

  • Was ist mein Lebenssinn?

  • Wie kann ich Anderen helfen ihren Lebenssinn zu erfüllen und gleichzeitig meinen auch? 

 

Wenn Sie dieser Weg interessiert, bin ich eine Begleiterin, ein Soul Coach, voller Liebe, Kraft und Mitgefühl, mit viel Lebenserfahrung, Integrität und Authentizität, denn auch ich bin diesen Weg gegangen, habe ihn gewählt und gehe ihn immer weiter.

 

 

Als nächstes: Mein Dienst als Soul Coach