Feminin ist nicht gleich weiblich ~ maskulin ist nicht gleich männlich 

 

Ich möchte ein wenig über Frau und Mann, weiblich und männlich, feminin und maskulin sprechen und die Verwirrung, die oft zwischen diesen Begriffen und Energien herrscht, aufklären.

 

Es gibt Männer und es gibt Frauen. Für mich beziehen sich diese Begriffe auf Personen, die das weibliche Geschlecht haben oder sich mit dem weiblichen Geschlecht identifizieren, und auf Menschen, die das männliche Geschlecht haben oder sich mit dem männlichen Geschlecht identifizieren. Männlich und weiblich sind die Adjektive, mit denen man das jeweilige physische Geschlecht beschreibt. 

 

Maskulin und feminin sind jedoch Begriffe, die lediglich Energien beschreiben: feminin ist magnetisch, maskulin elektrisch. Diese Begriffe haben wenig mit dem tatsächlichen Geschlecht einer Person oder dem Geschlechts-Zugehörigkeits-Gefühl zu tun. Diese Begriffe sind universeller.

 

Jede Person hat maskuline und feminine oder elektrische und magnetische Strömungen. Das Herz ist überwiegend magnetisch und der Kopf überwiegend elektrisch. Um ein balanciertes Leben führen zu können brauchen wir Balance in diesen beiden Aspekten unseres Energiefeldes.

 

Oft beschreiben wir Charaktereigenschaften mit den Begriffen maskulin und feminin, aber leider sind das nur Projektionen die auf gesellschaftlichen und kulturellen Hintergründen bestehen. Im Grunde genommen haben Energien wenig mit Charaktereigenschaften zu tun, sondern mit der Energie, die hinter dem Handeln, der Tat, oder dem Sein zu tun haben. Eine Person kann auf dem Sofa sitzen und ganz elektrisch sein (grübeln, nachdenken etc.), die andere ist magnetisch (voll und ganz fühlend und präsent).

 

Ob man sich als Frau oder Mann identifiziert oder ein männliches, weibliches oder beide Geschlechter hat, wir alle brauchen als Menschen feminine und maskuline, elektrische und magnetische Aspekte, um in Harmonie und Balance leben zu können.

 

Als nächstes: Mein Dienst als Soul Coach.